Rezepte & Tipps
Hier finden Sie viele Hilfreiche Vorschläge rund um das Thema Spargel.

Die Spargelzeit, sie ist kürzer als einem Lieb ist...

Hierzulande endet die traditionelle Spargelsaison spätestens mit dem Johanni, also dem 24. Juni. Um aber nicht ein ganzes Jahr auf die wohlschmeckenden Stangen warten zu müssen, können Sie den Spargel bedenkenlos einfrieren.

Vor dem Einfrieren braucht der Spargel nicht wie noch in vielen Spargelbüchern beschrieben, blanchiert zu werden. Durch das Erhitzen verliert der Spargel nämlich viele Vitamine und Aromen, sowie seine Bissfestigkeit. Sie können sich also getrost diesen umständlichen Arbeitsgang sparen.

Rezept4Frieren Sie einfach den zuvor gewaschenen und geschälten Spargel in einem geeigneten Gefäß, oder Beutel ein.

Den gefrorenen Spargel sollten Sie nicht auftauen lassen. Geben Sie einfach den gefrorenen Spargel zum Kochen nach und nach in heißes Wasser (um das Wasser auf hoher Temperatur zu halten). Der Spargel behält dadurch seine Aromatik und bleibt bissfest.

Achtung:
Die Garzeit des gefrorenen Spargels ist allerdings kürzer als bei frischem Spargel

Eine kleine Bemerkung am Rande: Bei Lichteinwirkung verfärbt sich der Spargel leicht violett. Qualitativ verändert sich der Spargel jedoch nicht.

 

 

 

 


 
 
www.spargelhof-grewing.de verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.